Im Schritttempo in Richtung Stadion

Vor dem Heimspiel unserer Borussia gegen Bayer Leverkusen am 15.09.12 stand die alljährliche Planwagenfahrt der Treuen Hammer an. So trafen wir uns bereits um 10 Uhr am Kamener Hauptbahnhof um die 2 Gespanne zu besetzen. Insgesamt fanden sich 44 Treue Hammer und Gäste ein, um die Fahrt bei Bier und Gesang erleben zu können. Die Fahrt war sehr spaßig und verlief ohne weitere Komplikationen, so dass wir rechtzeitig zum Spiel am Westfalenstadion eintrafen. Das wird mit Sicherheit nicht die letzte Planwagenfahrt gewesen sein.

 

 

Treue Hammer helfen bei Behinderten-Sportfest

Laufen, Werfen, Springen und Schwimmen: das Sportfest für die Behinderten aus Hamm und der englischen Partnerstadt Bradford Ende August ist optimal verlaufen. Großen Anteil daran haben elf Mitglieder des BVB-Fanclubs „Treue Hammer“. Sie haben im Jahnstadion die Zeiten genommen und zum Mittagessen gegrillt. „Das war wirklich eine klasse Unterstützung und ein großer Einsatz für die Stadt“ bedankte sich Behindertenkoordinator Rainer Berges bei den fleißigen Fanclub-Mitgliedern und lud sie zum ersten Ehrenamtsfest ein. Die Fanclub-Mitglieder sind sich einig, auch bei anderen Festen künftig zu helfen.

Veröffentlicht unter Events

Auswärtsauftakt im Frankenland

Nach dem Hinrundensieg gegen den SV Werder Bremen stand an diesem Woche das erste Auswärtsspiel dieser Bundesligasaison gegen den 1. FC Nürnberg auf dem Spielplan.

Für vier Leute unseres Fanclubs war die Nacht bereits früh vorbei. Es galt den Regionalexpress um 6.15 Uhr in Richtung Dortmund zu erwischen. Nach den traditionellen Einkäufen im Dortmunder Hauptbahnhof, wie Crêpes und Bobbys, ging es pünktlich um 7.00 Uhr auf die ca. 450 km weite Reise.

Um ca. 9.00 Uhr trat dann auch die 10-Mann starke Nachhut mit zwei PKW den Weg Richtung Nürnberg an.

Pünktlich zum Anpfiff fanden sich dann die TH vereint im Block 25 a des Stadions ein, um die Mannschaft nach vorne zu peitschen. Nach dem Spiel blieb dann leider die Gewissheit, dass dieses nicht 100%ig gelungen ist. Mit einem Punkt im Gepäck wurde dann die Heimreise angetreten, die um 01.45 Uhr da endete, wo sie auch begann, am Hammer Hauptbahnhof.

Eine kräfteraubende, aber sehr lustige und unterhaltsame Auswärtsfahrt ging damit zu Ende.

Nach der Länderspielpause am nächsten Wochenende heißt es dann am 15.09.12 wieder Gas geben, wenn unser Verein auf die Werkself aus Leverkusen trifft.